Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kita St. Bartholomäus - Meggen
Kita Arche Noah Hünsborn
Kita Arche Noah

Obstkorb zum Erntedank vom Förderverein

Letzte Woche haben wir zwei vollgepackte Körbe mit lauter buntem Obst und Gemüse überreicht bekommen. Diese tolle Überraschung hat sich der Förderverein passend zum Erntedank einfallen lassen. Stellvertretend für den Förderverein haben 2 Vertreterinnen des Elternbeirats den Obstkorb morgens übergeben, sodass die Kinder beim Frühstückscafe in der Diele schon einiges von den Leckereien probieren konnten. Hier nochmal ein riesiges Dankeschön an unseren Förderverein, der uns tatkräftig unterstützt und den Kindern immer wieder mit kleinen Überraschungen den Kindergartenalltag versüßt. 

Fest der Ideen für ein gemeinsames Lennestadt

In Lennestadt fand vom 06.09.-08.09.22 ein Ideenaustausch statt, in der alle Bürger*innen der Stadt Lennestadt aufgerufen worden sind, Ideen, Verbesserungen und Wünsche einzubringen, um Lennestadt in Zukunft für alle Generationen lebenswerter zu machen. Diesem Aufruf sind wir gefolgt und haben, in Form von Kinderkonferenzen, Ideen und Wünsche der Kinder gesammelt und aufgeschrieben. Aber nicht nur die „Kleinen“ waren gefragt, auch die „Großen“ (Mitarbeiter*innen und Eltern) hatten die Möglichkeit auf einer großen Flipchart im Eingangsbereich ihre Wünsche und Ideen anzubringen. Damit wir auch sichergehen konnten, dass unsere Sammelliste an Ideen Gehör findet, haben wir den stellvertretenden Bürgermeister, Michael Beckmann, zu uns in den Kindergarten eingeladen. Dieser ist der Einladung prompt gefolgt und hat sich den Wünschen und Forderungen der Kinder gestellt und ist auf diese eingegangen.

SGV Meggen und das Familienzentrum „St. Bartholomäus“ Meggen auf gemeinsamen Wegen

Kinder lieben Bewegung und das Erlebnis in der freien Natur. Sie finden Krabbeltiere, die sie genau beobachten. Neugierig wird mit Erde, Steinen und Zweigen gebaut und experimentiert. Baumrinden und Moos werden ertastet und die verschiedenen Gerüche im Wald erschnuppert. Die Kinder klettern, balancieren und laufen von einem Baum zum anderen. Draußen gibt es immer etwas zu entdecken, das ist spannend und macht Spaß. Viele Jahre nutzen die Kinder des Familienzentrums schon die SGV-Hütte und ihre Umgebung für ihre jährlichen Waldwochen und auch Familienwanderungen sind ein fester Bestandteil im Programm des Kindergartens. So lag es nahe, die Zusammenarbeit mit der örtlichen SGV-Abteilung zu suchen. Dort traf das Team der Kita auf offene Ohren. Der Sauerländische Gebirgsverein Abteilung Meggen e.V. und das Familienzentrum „St. Bartholomäus“ Meggen werden zukünftig enger zusammenarbeiten. Im Beisein von einigen Familien des Kindergartens unterzeichneten Stephan Ommer (1. Vorsitzender des SGV Meggen e.V.) und Frau Tillmann eine Kooperationsvereinbarung. Jetzt werden gemeinsam neue Pfade beschritten; so werden die Wanderungen des Kindergartens für alle interessierten Familien in Meggen angeboten. Der Kindergarten wird weiterhin die idyllisch gelegene Hütte als Standort für die Waldwochen nutzen können. Elternbeirat und Erzieher werden gezielt die Familien des Familienzentrums zu Angeboten des SGV einladen und diesen von Zeit zu Zeit mit der Übernahme von Hüttendiensten unterstützen.

Innovationsbudget der IHK

Wir können mit Stolz verkünden, dass eine Jury der IHK beschlossen hat, unseren Projektvorschlag "Erweiterung der mechanisch-technischen Baustelle" aus dem Innovationsbudget für Kindertagesstätten und Schulen zu fördern. Wir erhalten 800 Euro, um zwei Werkbänke anzuschaffen. Frau Tillmann und Frau Becker waren letzte Woche in Siegen bei der Preisübergabe der IHK.

 

 https://www.lokalplus.nrw/kreis-olpe/ihk-foerdert-kindertagesstaetten-und-schulen-mit-weiteren-50-000-euro-74246

Der kunterbunte Mittwoch

Ab dem 07. September 2022 gibt es eine Neuerung in unserem Kindergartenalltag: "Der kunterbunte Mittwoch!"

Mittwochs wird ab diesem Termin gruppenübergreifend gearbeitet. Die Kinder können sich für unterschiedliche Projekte anmelden, die auf einer Flipchart im Eingangsbereich angezeigt werden. Dafür erhält jedes Kind ein Foto mit Magnet, welches es beim gewünschten Projekt anbringen kann.

Projekte sind zum Beispiel:

  • Singkreis
  • Kindersprechstunde im Büro
  • Kreativwerkstatt
  • Wald-und Wiesentage 
  • Baustellenprojekt
  • Flitziführerschein etc.

Auch die Projekte "Künstler in die Kita" und "Kleine Forscher" finden mittwochs statt. Hier werden allerdings die Teilnehmer von uns vorgegeben, da diese Projekte nur für eine bestimmte Altersgruppe angeboten werden.

Kinder, die an keinem dieser Angebote teilnehmen möchten, können wie gewohnt in ihrer Gruppe spielen. Dort wird an diesem Tag allerdings kein gruppeninternes Bildungsangebot stattfinden.

Neue Mitarbeiterin

Seit Anfang August dürfen wir mit großer Freude Christina Voss zurück im Team begrüßen.

Frau Voss unterstützt uns gruppenübergreifend im Mittags- und Nachmittagsbereich.

 

Schön, dass Du wieder da bist!

Neue Mitarbeiterin

Wir freuen uns, Christina Rapp (ehemals Richard), wieder in unserem Team begrüßen zu dürfen. Frau Rapp wird uns gruppenübergreifend an 2 Tagen im Mittags- und Nachmittagsbereich unterstützen.

 

Schön, dass Du wieder da bist!

Auszubildende im Anerkennungsjahr

Seit dem 01.08.22 dürfen wir Franziska Behle in unserem Team begrüßen. Frau Behle absolviert bei uns ihr Anerkennungsjahr. Sie befindet sich im letzten Jahr ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und wird in der Sternengruppe arbeiten.

Schön, dass Du da bist!

Künstler in der Kita

In diesem Jahr haben wir uns für das Programm "Künstler in der Kita" der Kunst und Kulturförderung NRW beworben und dort mit unserer Projektidee überzeugen können. Somit wird dieses Projekt vom Land NRW und der Bezirksregierung in Arnsberg mit 2700 Euro bezuschusst. Als Künstlerin konnten wir Anda Dinu-Erwes gewinnen, die das Projekt "Jeder ist, wie er ist" mit den Kindern durchführt. Gemeinsam mit Frau Dinu-Erwes haben wir diverse Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung erarbeitet. Schnell war klar, dass wir ein Projekt im Bereich der bildenden Kunst anbieten möchten. Zur detaillierten Planung der Projektidee, haben wir uns verschiedene Szenarien und kindergarteninterne Orte herausgearbeitet. Unser Augenmerk lag schnell auf dem Wiesenstück vor dem Kindergarten. Frau Dinu-Erwes kam die Idee, unterschiedlich große skulpturale Würfel aus mehreren individuellen Holzblöcken anzufertigen, die zum Abschluss des Projektes innerhalb einer Vernissage präsentiert werden. Während dem Projekt möchten wir die Eltern in die Durchführung einbeziehen. Durch die drei zentral aufgestellten Vogelhäuschen, die mit ihren spitzen Dächern nach oben verweisen, passte sie ihre Idee an den Einrichtungsschwerpunkt der Inklusion und Integration an. So sollen die Klötze nicht symmetrische Würfel sein, sondern in ihren einzelnen Elementen unterschiedliche Höhen und Längen besitzen. Dies soll die Vielfältigkeit aller Kulturen, Religionen und jedem einzelnen Menschen in seiner Einzigartigkeit bildlich darstellen. Hierzu äußerte Frau Dinu-Erwes „Es sind alle unterschiedlich, aber trotzdem eins!“, was die Kernaussage des Projektes darstellt. Da das Motto unseres Projektes „Jeder ist, wie er ist“ lautet, können die Kinder ihre Vielfältigkeit partizipatorisch einbringen und an der Mitgestaltung mitwirken. Auch der Einsatz diverser Zusatzmaterialien, wie z. B. Textilien, wäre in diesem Bezug möglich. Der Kerngedanke dieser Projektarbeit ist die Partizipation eines jeden einzelnen Kindes. Schon während der Vorbereitung darf jedes Kind seine Meinung zu der bestehenden Projektidee innerhalb verschiedener Kinderkonferenzen zum Ausdruck bringen und aktiv mitgestalten. Projektbeginn ist der 08.08.22. Ab dort läuft das Projekt, jeden Montag und Mittwoch bis Dezember, vormittags bei uns in der Einrichtung. Teilnehmen werden an diesem Projekt die Kinder der Jahrgänge 2017 (Oktober), 2018 und 2019.

"Abschiedsgeschenk" für Frau Müller

In der vergangenen Woche überreichten Frau Stachelscheid und Frau Demirtas vom Elternbeirat, Frau Müller, die ihr Anerkennungsjahr bei uns in der Einrichtung erfolgreich absolviert hat, im Namen der gesamten Elternschaft ein "Abschiedsgeschenk". Aber Abschied nehmen wir von Frau Müller zum Glück nur als Auszubildende im Anerkennungsjahr und begrüßen sie ab August als Fachkraft in unserem Team.

Innovationsprojekt IHK 21/22

Im letzten Jahr hat der Kindergarten sich zum ersten Mal mit dem Projekt "Mechanisch-Technische-Baustelle" bei der IHK im Rahmen des Innovationsbudget für Kitas und Schulen beworben. Dem Förderantrag, der von uns geschrieben worden ist, folgte ein Zuwendungsbescheid in Höhe von 895 Euro. In einer Kinderkonferenz wurde den Kindern die Aktion vorgestellt, besprochen und verschiedene Vorschläge anhand von Bildmaterial gezeigt. Die Wahl fiel auf den Kinderspielzeugkran, welcher auf dem Außengelände aufgestellt und eine Kinderbaustelle errichtet werden soll. Frau Priester und Frau Becker, die in unserer Einrichtung schwerpunktmäßig das Forschende Lernen im Blick haben und auch das Projekt "Haus der kleinen Forscher" führen, haben in Zusammenarbeit mit der Firma Mertens Holz den Kran entwickelt und fertiggestellt. Der Kran kam kurz vor den Sommerferien in der Einrichtung an und wurde schon vielseitig von den Kindern genutzt.

Cocktailabend im Kindergarten

Am Freitag, den 22.07.22, hat der Kindergarten zu der Mutter-Kind-Aktion "Cocktailabend" eingeladen.

Viele Familien sind der Einladung gefolgt und versammelten sich mit Picknickdecken im Außenbereich des Kindergartens. Nicht nur für eine lockere und "chillige" Atmosphäre war gesorgt, sondern auch für das leibliche Wohl. Den Gästen standen 2 unalkoholische sowie zwei alkoholische Getränke zur Auswahl und um  den Hunger zu stillen gab es Pommes und Obstspieße. 

Dieser Tag war, auch dem Wetter zu verdanken, ein toller Erfolg und wir freuen uns schon auf den nächsten Cocktailabend.

Abschied im Kindergarten

Am Donnerstag, den 21.07.22 mussten wir uns leider von unserer Hauswirtschaftskraft Rita Klein verabschieden. Frau Klein hat uns seit November 2019 tatkräftig in der Küche unterstützt und geht ab August in den wohlverdienten Ruhestand. 

Um uns noch einmal richtig von ihr zu verabschieden, haben wir uns gemeinsam in der Diele versammelt, gesungen und Geschenke verteilt.

Wir wünschen Frau Klein für ihren weiteren Lebensweg alles Gute!

Flohmarkt der Schulanfänger

Die Schulanfänger konnten in ihrem letzten Kindergartenjahr leider keine Theatervorstellung im PZ der Stadt Lennestadt miterleben. Dies ist unter anderem der Coronasituation geschuldet. Also musste eine andere Aktion her!

Am 22.06.2022 findet eine gemeinsame Abschlussfahrt zur Freilichtbühne in Hallenberg statt. „Der gestiefelte Kater“ wartet schon auf die Schulanfänger, die sich das gleichnamige Theaterstück anschauen dürfen. Allerdings wird etwas finanzielle Unterstützung benötigt, die sich die Schulanfänger selbstständig erarbeiten möchten!

Vom 07.06.2022 bis zum 10.06.2022 findet zu den jeweiligen Bring- und Abholzeiten ein Flohmarkt in der Eingangshalle des Kindergartens statt.

7:00 Uhr bis 9:15 Uhr 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr 13:15 Uhr bis 16:00 Uhr (Dienstag bis 17:00 Uhr). Hauptattraktion sind hier die von den Kindern gestalteten Fläschchen mit Seife oder unsere noch neuen Motorikschleifen für die Jüngsten. Auch wenn sich der Flohmarkt in erster Linie an die Familien des Kindergartens richtet, sind Familien, deren Kinder nicht im Kindergarten betreut werden, herzlichst eingeladen, unsere Schulanfänger zu unterstützen.

Ergebnisse der Elternbefragung zur Waldwoche 2022

Schulmilchprogramm 2022/2023

Wir haben uns erfolgreich für das NRW-Schulmilchprogramm 2022/2023 beworben und werden ab August kostenfreie Milch und Joghurt für unsere 78 Kinder erhalten.

Maiandacht

Am Dienstag, den 17.05.2022 waren die Familien des Kindergartens „St. Bartholomäus“ in Meggen zu einer Familienwanderung mit anschließender Maiandacht am Heiligenhäuschen eingeladen. Bei warmen Wetter startete die Wanderung an den Sauerlandpyramiden. und ging in gemütlichem Tempo bis zur „Altherren-Hütte“. Dort wurde dann ein kleines Picknick verspeist und die Kinder konnten nach Herzenslust toben, schaukeln, Blumen pflücken und Fangen spielen. Dann ging es frisch gestärkt weiter zum Heiligenhäuschen. Dort angekommen, gesellten sich noch weitere interessierte Teilnehmer aus der Gemeinde dazu und die Andacht zu Ehren der Mutter Jesu konnte beginnen. Gemeinsam mit Pastor Wollweber feierten alle eine Maiandacht zum Thema „Maria breit den Mantel aus“. Die Kinder schenkten ihre gepflückten Blumen der Gottesmutter Maria, es wurde gesungen und gebetet. Glücklich und auch ein bisschen müde wurde unter Marias Segen der Rückweg angetreten.

Neue Mitarbeiterin

Wir freuen uns, Marina Schulte seit dem 02.05.22 bei uns im Kindergarten begrüßen zu dürfen.

Frau Schulte unterstützt uns gruppenübergreifend als Fachkraft für Inklusion.

Schön, dass Du da bist!

Waldkindergarten

Den Wald mit allen Sinnen erleben ist ein wichtiger Bestandteil des pädagogischen Konzeptes des Kindergartens und Familienzentrums St. Bartholomäus in Meggen. Darum wird einmal im Jahr der Kindergarten in den Wald verlegt. Nach dem morgendlichen Fußmarsch zur SGV-Hütte wurde das Picknick ausgepackt und gefrühstückt. Gestärkt schwärmten die Kinder bei sonnigem Wetter dann in den Wald. Neugierig wurde mit Erde, Steinen und Zweigen gebaut und experimentiert. Baumrinden und Moos wurden ertastet und die verschiedenen Gerüche im Wald erschnuppert. Aus Ästen und Zweigen bauten die Kinder Buden. Kleine Tiere, Steine, Erde und Pflanzen wurden mit Lupen genau betrachtet. Im Verlauf der Waldwoche hatten die Kinder auf vielfältige Art und Weise Gelegenheit, den Wald zu erforschen. Integriert in diese Waldwochen wurde das Projekt SpoSpiTo (Sport Spielen Toben) und somit ein Waldsportprojekt daraus gemacht. Die Bewegungsspiele, Aktionen und Übungen wurden an das Waldterrain angepasst. Im Weg liegende Baumstämme und Äste, der unebene Waldboden, ein steil abfallender Hang mussten überwunden und bewältigt werden. Die Kinder konnten nach Herzenslust laufen, klettern, matschen, spielen, balancieren oder träumen. Wichtig bei diesem Projekt ist, dass es keine Verlierer, sondern nur Gewinner nach dem olympischen Gedanken „Allein das Mitmachen zählt!“ gibt. Am Ende der Waldwochen stand ein gemeinsamer Abschlusstag. Kinder, Eltern und ErzieherInnen feierten gemeinsam mit Pastor Wollweber einen fröhlichen Dankgottesdienst unter dem Thema „Schätze der Natur“. Im Anschluss bekamen die Kinder feierlich eine Urkunde und Medaille für die erfolgreiche Teilnahme an SpoSpiTo überreicht. Währenddessen brutzelten auf dem Grill schon die Würstchen, die vom Maklercenter Lennestadt für diesen Anlass gespendet wurden. Grillmeister Torsten Stachelscheid und seine Frau kümmerten sich auch um den Verkauf und spendeten den Erlös dem Förderverein des Kindergartens. Mit diesem gemütlichen Grillfest endete dann der Tag. Die Eltern nahmen müde, aber auch glückliche und zufriedene Kinder mit nach Hause. Das Team des Kindergartens bedankt sich ganz herzlich beim SGV Meggen, der uns jedes Jahr sein Areal und die Hütte zur Verfügung stellt, bei Familie Tomaschewski für die Spende von Brot, Senf und Ketchup, beim Förderverein des Kindergartens für leckere Muffins und beim Maklercenter Lennestadt für die Unterstützung und die großzügige Spende!

Konzeptionstag am 19.04.22

Am 19.04.22 fand bei uns in der Einrichtung ein Konzeptionstag zum Thema "Verletzendes Verhalten" statt.

Die Mitarbeiter*innen machten sich erst einmal im einzelnen Gedanken darüber, was überhaupt verletzendes Verhalten im Umgang mit den Kindern, im Team oder auch mit den Eltern ausmacht. Danach haben wir in Kleingruppen verschiedene Situationen zum Thema bearbeitet und im Team besprochen. Dies war zum einen die Grundlage dafür, Vereinbarungen im Team zu treffen und zu verschriftlichen, um verletzendes Verhalten in der Einrichtung vorzubeugen.

Da wir uns im Juni in der Rezertifizierung zum KTK-Gütesiegel befinden und am 15.06.22 von einer externen Auditorin in der Einrichtung begutachtet werden, haben wir uns am Nachmittag mit unserem Qualitätsmanagement beschäftigt und an diesem gearbeitet.

 

Schulanfänger besuchen das Lennestädter Henselstadion!

Die Schulanfänger waren kürzlich zu einer Stadionbesichtigung ins Henselstadion zum FC Lennestadt eingeladen worden.

Auf dem Fußballplatz angekommen, wurden die Kinder von Thorsten Patt und Matthias Eykeln vom FC Lennestadt begrüßt und erst einmal herumgeführt. Die Kinder konnten in allen Bereichen hineinschnuppern. So wurde der Rasen auf Spieltauglichkeit überprüft, die Mannschaftskabinen und der Schiedsrichterbereich besichtigt, Pokale bestaunt und auf der Fantribüne getrommelt und gejubelt.

Danach gab es die Möglichkeit, verschiedene Trainigsstationen auszuprobieren und das Können am Ball zu testen.

Nach einem kleinen Snack bekam jedes Kind einen Wasserball als Geschenk überreicht. Glücklich und erschöpft traten die Kinder anschließend den Heimweg zum Kindergarten an.

Das Team des Kindergartens bedankt sich im Namen der Kinder bei den Verantwortlichen des FC Lennestadt für diesen schönen erlebnisreichen Tag und hofft, dass einige Kinder jetzt die Begeisterung für den Fußball entdeckt haben. Vielleicht findet sich ja unter den Schulanfängern der ein oder die andere zukünftige Fußballspieler*in 

Neue Mitarbeiterin

Seit dem 28.03.22 dürfen wir mit großer Freude Sofia Loulas in unserem Team begrüßen. 

Sie unterstützt uns in der Regenbogengruppe.

Schön, dass du da bist!

 

Spendenaktion-Hilfe für die Ukraine

Hiermit bedanken wir uns nochmal recht herzlich für die vielen liebevoll gepackten Mummy-Babybags, die wir in der letzten Woche für den Theaterverein Oberhundem entgegennehmen durften.

In unserem Kindergarten sind etwa 100 Taschen, einige Babytragehilfen und Geldspenden für die Benzinkosten des Transports abgegeben worden. Die Kinder haben die Spenden fleißig zum Auto geschleppt, sodass Frau Tillmann und Frau Priester die Taschen nach Oberhundem transportieren konnten.

Die Organisatoren waren sehr glücklich darüber, dass aus dem Kindergarten Meggen so zahlreiche Spenden eingegangen sind. Laura Braun, die Verantwortliche der Spendenaktion, lässt ein herzliches Dankeschön an alle Spender*innen ausrichten.

Dank unserer Mithilfe konnten letzte Woche letztendlich ca. 1000 Taschen versandbereit gemacht werden.

Neue Mitarbeiterin

Wir freuen uns, Nadine Priester seit dem 17.02.22 in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Frau Priester unterstützt uns gruppenübergreifend  in der Nachmittagsbetreuung.

Schön, dass Du da bist!

Karneval im Kindergarten

Auch in diesem Jahr konnten wir den Karneval leider nicht so feiern, wie sonst üblich, hier im Kindergarten.

Doch dieses Jahr hatten wir, dank unserem Förderverein, Andrea Schreiber von der Agentur Fun Face bei uns in der Einrichtung, die den Kindern tolle Glitzertattoos auf die Hände oder Arme gezaubert hat. Hier nochmal ein großes Dankeschön an den Förderverein, der dies ermöglich hat, die Kinder haben sich wahnsinnig gefreut.

Auch das Dreigestirn von Meggen mit Prinz Manuel I. Eberts, Bauer Lukas I. "Lutzi" Zimmermann und Jungfrau Karsten "Karlotta" Düsing statteten uns mit der 1. Vorsitzenden Silke Berghoff einen Besuch ab und brachten uns leckere Berliner mit. Als Dank dafür, begrüßten wir die vier mit einem Narhalla Marsch und tanzten mit ihnen die "Monsterputzparade".

Zum krönenden Abschluss gab es für alle Kinder Pizza und wir hoffen, dass alle Kinder trotz Corona-Bedingungen einen schönen Karnevalstag hatten.

Abschied im Kindergarten

Isabell Stachelscheid überreichte letzte Woche im Namen der Elternschaft Abschiedsgeschenke an Frau Brill, Frau Dischereit und Frau Pieper, von denen wir uns leider im Februar verabschieden mussten. Die drei freuten sich sehr über die Geste der Elternschaft.

Da Frau Brill bereits ihre neue Stelle Mitte Februar angetreten hatte und das Geschenk nicht persönlich annehmen konnte, hat sie uns ein Foto und eine Danksagung an die Eltern zukommen lassen.

Hiermit verabschieden wir uns auch nochmal von den Dreien und wünschen ihnen für die weitere Zukunft alles Gute!

 

Liebe Eltern,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen für das wunderschöne Geschenk bedanken. Ich habe mich sehr gefreut.

Die Lichttüte und die Blumen schmücken jetzt mein Kindergartenbüro in Bilstein und lassen mich an die schöne gemeinsame Zeit mit Ihnen und ihren Familien denken. Danke für die lieben Worte über die ich mich sehr gefreut habe.

Vielen Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit und Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Ich hoffe, dass sich unsere Wege noch einmal kreuzen werden.

Danke, dass ich Ihre Kinder ein Stück begleiten durfte.

Ganz liebe Grüße

Sarah Brill 

 

 

 

 

Paule Puste

 

Seit Anfang des Jahres begleitet uns teilweise ein kleines buntes Männchen namens „Paule Puste“ durch unsere Turnangebote! 

Paule ist eine kleine Röhre mit bunter Verzierung, die uns nicht nur ordentlich ins Schwitzen bringt, sondern auch eine Menge über unseren Körper und vor Allem unser Herz-Kreislauf-System erklären kann!

Hält man ihn sich an seine Brust, so kann man den Herzschlag laut und deutlich hören. Mal schlägt es schneller und mal langsamer. Das hängt davon ab, wie sehr uns Paule in Bewegung hält!

Insgesamt führt er uns durch 10 spannende Bewegungseinheiten, die immer wieder eine andere spannende Geschichte mitbringen und uns neue und lustige Turnangebote bescheren! Nach jedem Angebot gibt es auch eine ruhige Entspannungseinheit zum Beruhigen der Sinne.

 

Selbstverständlich bekommen die teilnehmenden Kinder auch einen eigenen Paule Puste für sich! Aber auch zu Hause kann er sehr einfach mit Hilfe einer Küchenrolle und allerlei Verzierungen gebastelt werden!

 

 

                                                                                                                                              

 

Wir sagen Danke!

Matrixzertifizierung KTK-Gütesiegel

Im Juni 2021 erreichte das Kindergartenteam in einer Matrixzertifizierung gemeinsam mit 10 weiteren Kindergärten das KTK Gütesiegel in allen Qualitätsbereichen.

Durch den Verband Katholischer Tageseinrichtung für Kinder (KTK) – Bundesverband e.V. wurde unserem Kindergarten und Familienzentrum am 12. Dezember 2015 der KTK- Qualitätsbrief verliehen. Grundlage dieser Verleihung war das Ergebnis der am 27. August 2015 erfolgreich bestandenen Evaluation, die zu diesem Zeitpunkt erstmalig im Erzbistum Paderborn bei einem Kindergarten durchgeführt wurde.
Das gesamte Kindergartenteam hat gemeinsam mit dem vorherigen Träger, der katholischen Kirchengemeinde St. Bartholomäus, ein Qualitätsmanagementsystem aufgebaut, dessen Inhalt sich aus dem christlichen Glauben heraus begründet.

Um den KTK Qualitätsbrief zu erhalten, haben wir folgende Qualitätsbereiche aus dem Bundesrahmenhandbuch (2012 – 2013) mit der DIN EN ISO 9001 Norm ausgearbeitet, auditiert und schriftlich festgehalten.

1.    Kinder*

2.    Eltern*

3.    Kirchengemeinde*

4.    Sozialraum 

5.    Glaube*

6.    Träger – Leitung*

7.    Personal*

8.    Mittel

9.    Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Die mit „* “ markierten Bereiche sind für den KTK Qualitätsbrief relevant und wurden durch einen sogenannten Evaluator vom KTK Bundesverband extern begutachtet und genauestens überprüft.    
Das Ergebnis der externen Evaluation wird folgendermaßen beschrieben: „Die katholische Kindertageseinrichtung St. Bartholomäus Meggen hat nachgewiesen, daß ein wirksames System zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität eingeführt und aufrechterhalten wird".
Wir als Team sind sehr stolz über diese Auszeichnung und haben uns im September 2020 zum ersten Mal Re-Evaluieren lassen. Grundlage der Re-Evaluation war die 5. vollständig überarbeitete Neuauflage des Bundesrahmenhandbuches und die DIN EN ISO 9001:2015. Die erfolgreiche Re-Evaluation haben wir durch großes Engagement der Mitarbeiter und guter Unterstützung seitens des Trägers und der Elternschaft wieder erfolgreich absolvieren können.

Es wurden 6 von 9 Qualitätsbereiche des neu überarbeiteten KTK Bundesrahmenhandbuches re-evaluiert:

1. Kinder*

2. Eltern*

3. Pastoraler Raum*

4. Sozialraum

5. Glaube*

6. Träger und Leitung*

7. Personal*

8. Ressourcen

9. Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Die mit „* “ markierten Bereiche sind für den KTK Qualitätsbrief relevant und wurden durch einen sogenannten Evaluator vom KTK Bundesverband extern begutachtet und genauestens überprüft. 

 

Im Juni 2021 wurde dann unsere Einrichtung mit dem Qualitätsgütesiegel ausgezeichnet.

Hier wurden wir in allen Qualitätsbereichen von einer Auditorin des KTK Bundesverband auditiert.

Wir sind stolz gemeinsam diese Auszeichnung für unsere pädagogische Arbeit erhalten zu haben.